Zitate und Gedichte zu Weihnachten (9)



Weihnacht im Städtchen

Weihnacht im Städtchen, die Lichter so bunt
die Häuser mit Sternen geschmückt.
Der Mond über'm Dach, so hell und so rund
die Fenster mit Bildern bestückt.

Schaufenster leuchten ihr Licht in den Schnee,
die Menschen, sie stehen davor.
Die Lieder der Weihnacht, sie schweben vorbei
und dringen ganz leis in mein Ohr.

Aus Buden kommt wieder der Lebkuchenduft,
erinnert mich an alte Zeit.
Vergangenheit liegt überall in der Luft,
die Kindheit ist nicht mehr so weit.

Ich geh in Gedanken als Kind durch die Stadt
die Lieder, der Duft und das Licht.
So vieles ist anders, als früher es war
doch Weihnachten ändert sich nicht.
(Bernd Walf)



Zurück zurück  (Seite 9)  weiter Weiter
Zu Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11

Siehe auch: Schenken und Spenden