Zitate und Gedichte zu Konfirmation, Kommunion, Firmung (1)

In der Firmung erlangt der Mensch das Vollalter des geistlichen Lebens.
(Thomas von Aquin, um 1225-1274)

Wer nicht konfirmiert ist, ehe er konfirmiert wird, der wird nicht konfirmiert, wenn er konfirmiert wird.
(Pastor Claus Harms, 1778-1855)

Mit Gott als Begleiter
verirrst du dich nicht,
denn ER ist der Streiter
für Wahrheit und Licht!
IHM sollst du vertrauen
und seinem Gebot;
auf IHN kannst du bauen
in jeglicher Not!
(Friedrich Morgenroth, 1836-1923)

Zu glauben ist schwer. Nichts zu glauben ist unmöglich.
(Victor Hugo, 1802-1885)

Gut sein heißt, mit sich selber im Einklang zu sein.
(Oscar Wilde, 1854-1900)

Die unendliche Kommunion:
Das Meine wird sein und das Seine wird mein.
(Blaise Pascal, 1623-1662)

Geöffnet ist die Türe nun,
dein neues Leben heut beginnt.
Der Glaube formt sich durch dein Tun.
Nur wer auf Gott vertraut, gewinnt.
(Bernd Walf)

Wenn du an Gott glaubst, wird er die Hälfte deines Werkes tun. Die zweite Hälfte.
(Cyrus Curtis, 1850-1933)

 (Seite 1)  weiter Weiter
Zu Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10

Siehe auch: Schenken und Spenden und Glaube und Religion