Lustige und tiefsinnige Gedichte (10)

Weltlauf
Hat man viel, so wird man bald
noch viel mehr dazu bekommen.
Wer nur wenig hat, dem wird
auch das Wenige genommen.

Wenn Du aber gar nichts hast,
ach, so laße dich begraben-
denn ein Recht zum Leben, Lump,
haben nur die etwas haben.
(Heinrich Heine, 1797-1856)

Guter Rat
Laß dein Grämen und dein Schämen!
Werbe keck und fordre laut,
und man wird sich dir bequemen,
und du führest heim die Braut.

Wirf dein Gold den Musikanten,
denn die Fiedel macht das Fest;
Küsse deine Schwiegertanten,
denkst du gleich: Hol euch die Pest!
(Heinrich Heine, 1797-1856)

Selbstkritik
Die Selbstkritik hat viel für sich.
Gesetzt den Fall, ich tadle mich,
so hab ich erstens den Gewinn,
daß ich so hübsch bescheiden bin;
zum zweiten denken sich die Leut'
der Mann ist lauter Redlichkeit;
auch schnapp ich drittens diesen Bissen
vorweg den andern Kritiküssen;
und viertens hoff ich außerdem,
auf Widerspruch, der mir genehm.
So kommt es dann zuletzt heraus,
daß ich ein ganz famoses Haus.
(Wilhelm Busch, 1832-1908)

Zurück zurück  (Seite 10)  weiter Weiter
Zu Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11