Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.     >OK<     >Info<

Spenden und Schenken (7)

Wer große Geschenke gab, wollte, daß ihm wiederum große gemacht würden.
(Marcus Valerius Martialis, 40-102/104)

Wer die Leute nach dem Wert ihrer Geschenke beurteilt, ist dumm.
(Lü Buwei, um 300 v.Chr. - um 236 v.Chr.)

Geschenke, glaube mir, erobern Menschen wie Götter.
(Ovid, 43 v.Chr. - 17 n.Chr.)

Sei zum Geben stets bereit, miß nicht kläglich deine Gaben, denk, in deinem letzten Kleid wirst du keine Taschen haben.
(Paul Heyse, 1830-1914)

Nach "lieben" ist "helfen" das schönste Zeitwort, der Welt.
(Bertha von Suttner, 1843-1914)

Nicht dem Menschen galt meine Gabe, sondern der Menschlichkeit.
(Aristoteles, 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

Die Finger reichen dar, aber das Herz schenkt.
(aus Afrika)

Lehne kein Geschenk ab, das dir ein Kind anbietet! Wäre deine Ablehnung auch noch so gut gemeint, sie würde Entwicklungskeime stören.
(Karl Gutzkow, 1811-1878)

Zu Großen kommt man am besten mit Geschenken,
und so auch zu den Kleinen.
(Peter Rosegger, 1843-1918)

Gold schenkt die Eitelkeit, der rauhe Stolz;
die Freundschaft und die Liebe schenken Blumen.
(Franz Grillparzer, 1791-1872)

Zurück zurück  (Seite 7) 
Zu Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7