Zitate und Gedichte zu Ostern und Pfingsten (2)

Ist es an Ostern schön und warm,
kommt die Verwandtschaft, frißt Dich arm.
Ist es an Pfingsten warm und heiter,
kommt sie wieder und frißt weiter.
(Autor unbekannt)

Es ist das Osterfest alljährlich
für den Hasen recht beschwerlich
(Wilhelm Busch, 1832-1908)

Osterbotschaft - Auferstanden!
tönt's in allen Christenlanden,
weckt der Geister Hochgesang.
Tritt auch du aus deinen Falten
zu den höheren Gestalten,
Seele, Gott sei dein Gesang!
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832)

Die Osternacht im Kerzenschein,
so dürft' es immer sein.
Frühlingsduft erreicht die Herzen,
fort sind jetzt die Liebesschmerzen.
(Autor unbekannt)

Der Osterhase hat's vollbracht,
die Eier sind versteckt.
Nicht allzu gut und mit Bedacht,
damit man sie entdeckt.
(Leo Bekew)

Zur Osterzeit da ist viel Freud, für die ganze Christenheit.
(Berthold Brunnputz)

Wer den "stillen Freitag" und den Ostertag nicht hat, der hat keinen guten Tag im Jahr.
(Martin Luther, 1483-1546)

Lieber frohe Ostern als ein mieser Western.
(Autor unbekannt)

Vom Grabe ist der Herr erstanden
und grüßet, die da sein.
Und wir sind frei von Tod und Banden
und von der Sünde Moder rein.
(Annette von Droste-Hülshoff, 1797-1848)

Zurück zurück  (Seite 2)  weiter Weiter
Zu Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6