Zitate Leben (1)

Liebe, Musik, Leidenschaft, Neugier, Heldentum -
was sonst macht das Leben lebenswert?
(Stendhal, 1783-1842)

Ist das Leben lebenswert? Das hängt ganz davon ab, wie einer lebt.
(Autor unbekannt)

Wer still und unbeobachtet gelebt hat, der hat gut gelebt.
(Ovid, 43 v.Chr. - 17 n.Chr.)

Wann erhob sich der Mensch aus der rohen Naturnotwendigkeit? Als er fähig wurde, den feinen Nutzen des Nutzlosen zu bemerken.
(Autor unbekannt)

Schöpferisch tätig sein heißt, selbst der in Wirklichkeit chaotischen und im steten Wandel begriffenen Welt einen Sinn zu verleihen, während das bloße Geschöpf sich den Sinngebungen der anderen unterwirft.
(Friedrich Nietzsche, 1844-1900, "Also sprach Zarathustra" [sinngemäß])

Das Leben ist ein Fortschreiten von Wunsch zu Wunsch, nicht von Genuß zu Genuß.
(James Boswell, 1740-1795, "Das Leben des Samuel Johnson")

Es kann niemand sich ins Leben wagen, als wenn er es im Notfall durch Handwerkstätigkeit zu fristen versteht.
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832)

Wie lächerlich und weltfremd ist der, der sich über irgend etwas wundert, was im Leben vorkommt.
(Marc Aurel, 121-180)

Im Leben gibt es keine Lösungen. Es gibt nur Kräfte, die in Bewegung sind: Man muss sie erzeugen - und die Lösung folgt.
(Antoine de Saint-Exupéry, 1900-1944)

 (Seite 1)  weiter Weiter
Zu Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9