Zitate zu Neujahr und Silvester (3)

Silvester
Die Zeit verrinnt, die Spinne spinnt
in heimlichen Geweben.
Wenn heute Nacht das Jahr beginnt,
beginnt ein neues Leben.

Daß bald das neue Jahr beginnt,
spür ich nicht im geringsten.
Ich merke nur: Die Zeit verrinnt
genauso wie zu Pfingsten.
(Joachim Ringelnatz, 1883-1934)

Man sagt ja: "Früher war alles besser". So gesehen ist Neujahr eine traurige Angelegenheit.
(Berthold Brunnputz)

Begrüße das neue Jahr vertrauensvoll und ohne Vorurteile, dann hast Du es schon halb zum Freunde gewonnen.
(Novalis, 1772-1801)

Das alte Faß ist ausgetrunken
der Himmel steckt ein neues an,
wie mancher ist vom Stuhl gesunken,
der nun nicht mit uns trinken kann.
Doch ihr, die ihr wie wir beim Alten
mit so viel Ehren ausgehalten,
geschwind die alten Gläser leer
und setzt euch zu den Neuen her!
(Georg Christoph Lichtenberg, 1742-1799)

Fege den Staub des letzten Jahres fort und mit ihm alle unguten Gefühle.
(aus China)

Lasst uns gehen mit frischem Mute in das neue Jahr hinein!
Alt soll unsre Lieb und Treue, neu soll unsre Hoffnung sein.
(Hoffmann von Fallersleben, 1798-1874)

Wenn ein Jahr nicht leer verlaufen soll, muß man beizeiten anfangen.
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832)

Zurück zurück  (Seite 3)  weiter Weiter
Zu Seite: 1 - 2 - 3 - 4