Zitate Gesundheit und Krankheit (1)

In der ersten Hälfte unseres Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben, in der zweiten Hälfte opfern wir unser Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen. Und während dieser Zeit gehen Gesundheit und Leben von dannen.
(Voltaire, 1694-1778)

Der Furz ist des Armen Arzt.
(sorbisch)

Anderen Gutes tun ist keine Pflicht. Es ist eine Freude, denn es mehrt deine eigene Gesundheit und Lebensfreude.
(Zoroaster, 1. - 2. Jahrtausend v.Chr.)

Die Gesundheit überwiegt alle äußeren Güter so sehr, daß wahrscheinlich ein gesunder Bettler glücklicher ist als ein kranker König.
(Arthur Schopenhauer, 1788-1860)

Die ständige Sorge um die Gesundheit ist auch eine Krankheit.
(Platon, 428/427 v.Chr. - 348/347 v.Chr.)

Ein ruhiger Geist heilt alles.
(Robert Burton, 1577-1640)

Gesundheit allein ist Sieg.
(Thomas Carlyle, 1795-1881)

Was nützt mir der Erde Geld?
Kein kranker Mensch genießt die Welt!
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832)

Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.
(Autor unbekannt)

Willst du den Körper heilen, mußt du zuerst die Seele heilen.
(Platon, 428/427 v.Chr. - 348/347 v.Chr.)

 (Seite 1)  weiter Weiter
Zu Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6