Zitate über Frauen und Männer (1)

Die Schönheit einer Frau besteht in dem Grad des Verlangens, das sie bei einem Mann auslöst.
(Italo Svevo, 1861-1928)

Die Lippen einer Frau sind das schönste Tor zu ihrer Seele.
(aus China)

Nicht alle Frauen sind Engel;
Haben Männer doch auch ihre Mängel!
Und solche Frauen durch Vernunft zu zwingen
Wird nicht dem Weisesten gelingen:
Sie lassen lieber schmeichelnd sich betören,
Als auf die Stimme der Vernunft zu hören.
(Friedrich von Bodenstedt, 1819-1892)

Kann man auch nur eine Spur von Gerechtigkeit in dem Los erblicken, das die Frauen getroffen hat?
(Charles Fourier, 1772-1837)

Ein Haar der Frau zieht stärker als ein Ochsenwagen.
(aus Japan)

Alles Vergängliche
Ist nur ein Gleichnis;
Das Unzulängliche,
Hier wird's Ereignis;
Das Unbeschreibliche,
Hier ist's getan;
Das Ewigweibliche
Zieht uns an.
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832)

Selbst die Ungnade der geliebten Frau ist voller Anmut, wie man sie an ungeliebten Frauen nicht in den huldvollen Augenblicken findet.
(Henri Stendhal, 1783-1842)

Ihr sollt die Dame und ich der Diener,
Ihr sollt stolz und ich unterwürfig bittend sein.
(Marie de France, um 1135 - um 1200)

 (Seite 1)  weiter Weiter
Zu Seite: 1 - 2 - 3 - 4