Zitate Zufall/Chance (1)

Überall herrschet der Zufall. Laß deine Angel nur hängen; wo du´s am wenigsten glaubst, sitzt im Strudel der Fisch.
(Ovid, 43 v.Chr. - 17 n.Chr.)

Der Zufall ist nichts anderes als das Maß unserer Unwissenheit.
(Henri Poincaré, 1854-1912)

Der Mensch lebt in einem beständigen Krieg mit dem Zufall. Wir wandern auf Glatteis und sind keinen Augenblick sicher, daß wir nicht fallen.
(Friedrich Theodor Fischer, 1803-1867)

Ich bin immer der Meinung gewesen, daß ein Mann, der sich entschieden einsetzt, etwas zu tun, und an nichts anderes denkt, alle Hindernisse, die ihm im Wege stehen, überwinden wird: solch ein Mann kann Papst oder Großwesir werden, er kann eine festgegründete Monarchie stürzen, vorausgesetzt, daß er eine Gelegenheit beim Schopfe zu packen versteht und ein Mann von Klugheit und Ausdauer ist.
(Giacomo Casanova, 1725-1798)

Nicht der ist vernünftig, der durch Zufall das Vernünftige findet, sondern der es kennt, wählt und daran Gefallen findet.
(François de La Rochefoucauld, 1613-1680)

Viele Menschen warten ihr Leben lang auf die Gelegenheit, auf ihre Art gut zu sein.
(Friedrich Nietzsche, 1844-1900)

Glück ist was passiert, wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft.
(Seneca, ca.1 - 65)

Auch der Zufall ist nicht unergründlich - er hat seine Regelmäßigkeit.
(Novalis, 1772-1801)

Die wenigsten verstehen den Zufall.
(Heinrich Lhotzky, 1859-1930)

 (Seite 1)  weiter Weiter
Zu Seite: 1 - 2 - 3 - 4