Zitate Welt (1)

Gott sei Dank, daß der Spaß nicht totzukriegen ist in dieser so mürrischen Welt.
(Wilhelm Raabe, 1831-1910)

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.
(Voltaire, 1694-1778)

Für eine Frohnatur ist die Welt unerhört interessant.
(Autor unbekannt)

In unserer Welt wissen die Leute nicht, was sie wollen, und sind doch bereit, durch die Hölle zu gehen, um es zu kriegen.
(Donald Marquis,1878-1937)

Heute werde ich mit Leuten zusammen sein, die zuviel reden - Leuten, die egoistisch und undankbar sind. Allein das soll mich weder erstaunen noch in Wallung versetzen, denn eine Welt ohne solche Menschen kann ich mir nicht vorstellen.
(Marc Aurel, 121-180)

Es gibt nichts Beständiges auf der Welt außer der Unbeständigkeit.
(Jonathan Swift, 1667-1745)

Drei sind, die da herrschen auf Erden: Die Weisheit, der Schein und die Gewalt.
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832)

Nichts läßt die Erde mit größerer Sicherheit zur Hölle werden als der Versuch des Menschen, sie zu seinem Himmel zu machen.
(Friedrich Hölderlin, 1770-1843)

Selbst auf dem höchsten Thron der Welt sitzen wir nur auf unserem Arsch.
(Michel de Montaigne, 1533-1592)

Die Welt ist kein vollkommener Ort.
(Autor unbekannt)

 (Seite 1)  weiter Weiter
Zu Seite: 1 - 2 - 3